Racheagentur

Die besten Racheideen

Sich zu rächen, ist eine gesunde und legitime Art, seinen eigenen Frieden zu finden, Genugtuung zu empfinden und einer bösen Person zu zeigen, dass das Leben auch zurückschlagen kann.

Betrüger, böse Menschen und hinterhältige Personen kommen zu oft ungeschoren davon. Sie werden nie aufhören ihre Mitmenschen zu quälen, zu belügen oder bloßzustellen. Jemand muss diesen fiesen Männern und Frauen zeigen, dass Karma zurückschlagen kann. Die Rache-Agentur führt Aufträge in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich aus. Von der schnellen Online Rache, Telefonterror und ähnliches bis hin zu drehbuchreifen Rachestrategien mit Schauspieler:innen, Lockvögeln und Partnerfirmen dürfen Sie alles von uns erwarten.

Unsere Rachehilfe beschränkt sich nicht nur auf simple Vergeltungsaktionen

Sie können von uns schnelle, wirkungsvolle Racheaktionen erwarten, wie auch filmreife Rachestrategien, welche den Bösewicht eiskalt erwischen und eine Lektion fürs Leben erteilen.

Der Racheprofi unserer Racheagentur

Über die Dienstleistungen unseres Gründers Stefan Eiben wird seit 20 Jahren regelmäßig berichtet.

Racheprofi Stefan Eiben
Racheprofi bei Galileo

Seriöse Rachehilfe seit 1999 mit sehr erfahrenen Telefonprofis, Lockvögeln, Statisten, Komparsen und einzigartigen Möglichkeiten.

Racheideen
Unsere Racheagentur im TV

Über viele Aufträge kann unser Gründer im Fernsehen berichten, jedoch hält er sich beim Thema Rache seit 20 Jahren sehr bedeckt.

Sich heimlich rächen
Stefan Eiben im Nachtcafe

Diskretion und Anonymität ist unser Geschäft, daher werden in den Medien nur allgemeine Fälle genannt. Die Praxis geht jedoch weit darüber hinaus.

Racheagentur um sich heimlich mit kreativen Ideen zu rächen. Zu den häufigsten Zielpersonen unserer Racheaktionen zählen Betrüger, untreue Männer und Frauen, falsche Freunde, fiese Nachbarn, Mobbing-Täter, Stalker, Heiratsschwindler und generell böse Menschen bis hin zu Feinden und geschäftlichen Konkurrenten. Wir sorgen für Gerechtigkeit und einen Ausgleich des inneren Friedens. Unsere Racheprofis werden geschickt Fallen stellen um dann schlagartig zuzuschlagen. Je nach Rachestrategie und Budget arbeiten wir mit Lockvögeln, Strohmännern oder online Rache-Methoden. Zudem verfügen wir über einzigartige, technische Möglichkeiten, wodurch Ihnen noch mehr Alternativen zur Verfügung stehen. Gerne beraten unsere Racheprofis Sie ausführlich, wie Sie sich am besten an jemanden rächen können. Eine Verbindung zu unseren Auftraggebern wird es nie geben.

Wir lassen niemanden ungestraft davonkommen.

Racheagentur um sich heimlich mit kreativen Ideen zu rächen. Zu den häufigsten Zielpersonen unserer Racheaktionen zählen Betrüger, untreue Männer und Frauen, falsche Freunde, fiese Nachbarn, Mobbing-Täter, Stalker, Heiratsschwindler und generell böse Menschen bis hin zu Feinden und geschäftlichen Konkurrenten. Wir sorgen für Gerechtigkeit und einen Ausgleich des inneren Friedens.

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung wissen wir, wie unsagbar abscheulich manche Menschen sein können. Es ist erschreckend, wie intrigant, rücksichtslos, brutal und heuchlerisch einige Männer und Frauen Personen manipulieren, belügen und ausnutzen. Das kann der Chef sein, ein fieser Nachbar, eigene Familienmitglieder, der angeblich beste Freund oder der / die eigene Partner:in sein. Genau diesen Leuten legen wir das Handwerk und lassen niemanden ungestraft davonkommen.

Pressebericht: Deutsche Frauen so rachsüchtig wie nie

Die Corona-Pandemie zeigt sich immer mehr auch als eine Krise für viele Paare und deren Beziehungen. Wie die offiziellen Zahlen der Racheprofis von Racheagentur.eu belegen, verzeichneten sie in den vergangenen vier Quartalen über 30 Prozent mehr Racheanfragen als im gleichen Zeitraum davor. Dabei steigt der Anteil der Frauen, die sich rächen wollen, besonders stark. Waren es vor Corona eher die Männer, die die Racheprofis engagierten, haben die Frauen nun aufgeholt und ziehen mit den Männern gleich. Das betrifft laut der Racheagentur nicht nur Frauen in Deutschland, sondern auch Schweizerinnen und Frauen in Österreich.

Home-Office, Ausgangssperren und fehlende soziale Kontaktmöglichkeiten belasten die Gesellschaft und sind eine Zerreißprobe für viele Beziehungen. Corona hat das Leben der Menschen auf den Kopf gestellt. Das halten nach den neuesten Zahlen der Standesämter immer wenige Paare aus. Deutschlandweit soll die Zahl der Scheidungen in der Pandemiezeit um 20 bis 30 Prozent gestiegen sein.

Eine Trennung ist hart und kann auch zu exzessiven Rachegelüsten führen. Und so rollte für die Racheprofis von Racheagentur.eu mit der Corona-Krise eine gigantische Welle von Anfragen auf zu. „Viele Scheidungen laufen aktuell nicht harmonisch ab“, so die Agentur. Ein Rosenkrieg ist nicht selten der Fall und Frauen wie Männer wollen sich dann besonders kreativ an ihrem Gegenüber rächen.

Doch woher kommen diese ungewöhnlich vielen und intensiven Rachegelüste?

Partner rächen sich fürs Fremdgehen. Ein Hauptgrund für viele Paare, sich gerade in diesen schwierigen Zeiten zu trennen, sind persönliche Enttäuschungen. Wer in seiner Beziehung 24 Stunden am Tag zusammen ist und sich mal richtig kennenlernt, der fragt sich nach einigen Wochen immer häufiger, wie man es so lange aushalten konnte. Aber auch der Mangel an Freiräumen ist ein Grund, weswegen man sich schnell eingesperrt fühlt. Eine Flucht aus der Beziehung war durch die Pandemie nur eingeschränkt möglich. Das Nervpotenzial dafür umso größer.

Bevor es zu einer Trennung kommt, werden meist noch andere Ventil genutzt, um sich Luft zu verschaffen, zum Beispiel das Fremdgehen. Doch: „Das Techtelmechtel flog immer häufiger auf“, so die Racheprofis. Denn das Ausreden finden scheint schwerer zu fallen.

Berufsreisen waren in den vergangenen Monaten fast komplett verboten. Und auch andere Ausreden hielten nicht gut für das Fremdgehen her. In der Zeit der Kontaktbeschränkungen hockten viele Paare aufeinander und der Streit war vorprogrammiert. Die Flucht zu Freunden oder in eine Bar war unmöglich. Die Spannungen zwischen den Paaren wuchsen. Wer dann auf einen ausgedehnteren Flirt aus war, der musste bei seinen Ausreden schon kreativ werden. Doch daran scheiterten viele und oft flog der Seitensprung auf.

An der heimlichen Geliebten oder dem Verehrer rächen. Die Racheprofis der Racheagentur.eu zeigen anhand ihrer Erfahrungen aus 20 Jahren Racheaktionen:

Die Rache findet nicht nur am Partner, sondern häufig auch an der Affäre selbst statt.

Dabei rächen sich Frauen immer häufiger für die Fehltritte an der Geliebten des Partners. Wenn das Blut am Siedepunkt ist und die Enttäuschung am größten, dann klingeln bei den Racheprofis die Telefone heiß.

30 Prozent mehr Anfragen sorgten für süße Rachezeiten bei der Racheagentur.eu. Dabei bietet die Agentur ein breites Portfolio an Racheaktionen, wie eine Beziehung auseinanderbringen, den zukünftigen Ex noch einmal richtig eifersüchtig machen oder eine böse Rache, die noch lange in Gedächtnis bleibt. Bereits seit Langem haben die Racheprofis hierfür ein riesiges Netzwerk von Helfern in fast jeder Ecke Deutschlands, in Österreich und der Schweiz aufgebaut.

Als Rache-Experte ist es die Aufgabe der Agentur, professionelle Rachepläne zu schmieden, die ihre Wirkung nicht verfehlen.

„Wir kennen viele bewährte Arten der Vergeltung, erfinden ständig zahlreiche neue Rachestrategien und setzen diese effizient in die Tat um. Effektive Rache muss nicht illegal sein, um wehzutun“, so die Experten der Racheagentur.

Böse Rache ist süß und gnadenlos! Eine im Jahr 2020 vor Corona durchgeführte Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship gemeinsam mit Innofact hatte mehr als 1000 Menschen im Alter zwischen 18 bis 65 Jahren zu Rachegefühlen befragt. 40 Prozent fühlten sich hinterher einer Rache nicht abgeneigt. Das Potenzial liegt also klar auf der Hand. Und wenn es nach den neuesten Erkenntnissen und Auswertungen der Telefonanrufe in der Racheagentur geht, werden die Ideen immer ausgefallener und rücksichtsloser.

Gezielte Angriffe in den sozialen Netzwerken werden zum Renner. Denn was einmal im Internet veröffentlicht wurde, wird fast nie mehr komplett gelöscht. Solche bösen Racheaktionen machen mittlerweile einen großen Teil der Arbeit der Agentur aus. Dabei sind schmutzige Fotos und Videos, Texte und Kommentare nur ein Mittel, um sich an seinem Ex zu rächen.

Ein typisches Rachebeispiel: Manuela P. (37) und Karten P. (48) aus Paderborn waren bis Ende 2020 verheiratet. Als er Tanja S. (24) kennenlernte, brannten bei Manuela die Sicherungen durch und sie wandte sich an die Racheprofis. Gemeinsam entwickelten sie eine clevere Strategie, um sich an Tanja S. zu rächen. Manuela P.: „Facebook, Twitter, Instagram – die Frau musste alle ihre Profile löschen. Wir haben herausgefunden, dass Karsten nicht der einzige Mann war, den sie in dieser Zeit verführt hatte. „Dieses Flittchen ist nun sogar in eine andere Stadt umgezogen, so peinlich war ihr der Auftritt im Netz.“ Und Karsten, den nehme ich mir mit der Agentur noch gesondert vor. Danke an die Racheprofis!“ Von Reue ist bei Manuela P. nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil: „Solche Kundinnen sind uns die liebsten!“ berichtet die Racheagentur.eu. “Deren Genugtuung und Schadenfreude ist so groß, wie ihre Dankbarkeit der Racheagentur gegenüber.“